»Man kann nicht kämpfen, wenn die Hose voller ist als das Herz.«

Jura Soyfers "Weltuntergang" von Theater-AG aufgeführt

Am 14.7. fand der Weltuntergang statt - glücklicherweise nur per Theateraufführung. Engagiert bot die Theater-AG dieses Stück von 1936 dar, dessen Aktualität noch durch entsprechende Einblendungen gesteigert wurde. Die Welt droht unterzugehen - aber skrupellose Diktatoren und mit sich selbst beschäftigte Egoisten wollen sich gar nicht damit abgeben. Man hat Geschäfte, Termine, andere Ziele... - da soll der Weltuntergang doch bitte warten. - Soyfer (geboren in der heutigen Ukraine) hatte übrigens als linksgerichteter Emigrant in den Fängen der Nazis ein ähnliches Schicksal wie Ossietzky - er starb ein Jahr nach dessen von den Nazis verschuldetem Tod 1939 im KZ.

Schulleiter Niko Lamprecht bedankte sich bei der Regie (Minette Dorband, Anne Hein), den Schauspielern und der Technik-AG (Leitung Tobias Nusser) mit diversen Geschenken. Mit einem besonderen Dank wies er auf das Ende des "Dreamteams" Dorband/Hein hin - nach vielen erfolgreichen Aufführungen seit 2009 endet nun diese Ära. Die Theater-AG wartet nun auf eine neue Betreuung - durch ...?

Fotos Sabine Neukirch u. Pascal Gölz

Erstellt am 17. Juli 2023
« zurück zur letzten Seite   |